Sie sind hier: Startseite > Reisen > 2006 Die erste Reise > Überraschende Besuche 

Überraschende Besuche 

Nach den Frühstück gehen wir auf den Markt. Hamadou ist nicht dabei. Er soll den Tag vor der weiteren Reise mit seinen jungen Frau und seinem Sohn verbringen.

Nicht alle Stände sind geöffnet, und wie man uns sagt, ist nicht so viel Betrieb wie sonst. Na ja, uns reichen die Menschenmengen.

Auf dem Fleischermarkt sehen wieder zu, wie kreuz und quer gehackt wird, dass die Knochensplitter nur so fliegen. Und die Geier sind in der Nähe. Wir kommen ins Gespräch mit einer Frau, die Müll und Knochen aufsammelt. Sie spricht gut Französisch und hatte die Schule bis zum Collège besucht. Danach habe sie keine Chance auf einen Arbeitsplatz gehabt, da sie zu arm sei, um sich zum Beispiel Briefmarken für Bewerbungsschreiben zu kaufen.
Nach dem Mittagessen bekommen wir mehrere überraschende Besuche. Zuerst kommt Hamadou, um noch einiges zu besprechen, zunächst unserer Projekt, dann aber auch die Pläne der Dorfgemeinschaft. Wichtig ist ihm auch, uns zu erklären, dass die Erwartungen der Dorfbewohner deswegen so hoch sind, weil sich in den kurzen Jahren der Partnerschaft bereits zu viel getan hat. Während er noch da ist, kommen drei kleine Jungs, die sich als Zidane, Ronaldo und Kahn vorstellen und um einen Fußball für ihren Fußballclub bitten. Wir haben alle Bälle, die wir mitgebracht haben, bereits in der Schule abgeliefert und können nur noch ein paar Luftballons anbieten, mit denen die Kinder bald darauf im Hof spielen. Hamadou verspricht ihnen aber nach Rücksprache mit uns, ihnen bald einen richtigen Ball zu bringen. Der dritte überraschende Besuch ist Justin, der einen Stapel von Briefen überreicht  mit der Bitte, diese Briefe mit nach Deutschland zu nehmen, damit weitere Brieffreundschaften eingeleitet werden können. 

Weiter

Powered by CMSimple_XH | (X)html | css | Login

 

Wichtig

 


 

 

Online Einkauf

Wenn Online einkaufen 

dann bitte

Boumdoudoum unterstützen

 Die Boumdoudoum-AG auf 

 

Kontakt 
Patenschaften Mitgliedschaft Spenden