Sie sind hier: Startseite > Reisen > 2009: Die zweite Schülerreise > Bericht > 5.10.09

5.10.09

Der zweite Tag in Boumdoudoum! An diesem Tag haben wir viel geschafft!
Begonnen hat der Tag damit, dass Sophia, Ida und ich den Kindern Volleyball spielen beigebracht haben, da letztes Jahr ein Volleyballfeld gebaut wurde, was dann natürlich auch genutzt werden sollte. Die Kinder hatten viel Spaß daran und haben schnell verstanden und umgesetzt, was wir ihnen gezeigt haben. Währenddessen haben die anderen die Mädchen und Jungen mit anderen Ball-Spielen unterhalten, wie zum Beispiel „Schweinchen in der Mitte“. Gleichzeitig wurde der zu renovierende Klassenraum von motivierten Kindern geputzt und ausgeräumt, weshalb der Raum in Kürze streichfertig war.
Außerdem haben wir die mitgebrachten Koffer ausgepackt, in denen Kleidung, Bälle, Stifte, Solarlampen und noch viele andere Dinge für die Kinder in Boumdoudoum waren. Als erstes mussten diese vielen verschiedenen Sachen sortiert und im zweiten Klassenraum ausgepackt werden. Das haben wir alle mit vereinten Kräften ziemlich schnell geschafft!
Leider mussten wir auch eine weniger schöne Entdeckung machen: Wir haben die alten Koffer vom letzten Jahr gefunden, in denen noch viele mitgebrachte Sachen waren und vieles schon von Ratten zerfressen. Diese Beobachtung hat uns dann doch ein wenig verärgert. Wir haben aber festgestellt, dass wir bei einigen Dingen wirkich reduzieren müsste. Was Sportgeräte betrifft, haben wir herausgefunden, dass wir die Lehrerinnen stärker mit einbeziehen sollten. Denn wenn sie nicht Volleyball und Federball spielen können, werden sie es mit den Schülern auch nicht tun. Es gab dann Unterricht für die Lehrerinnen, die sich zur Freude ihrer Schüler als sehr geschickt darin zeigten.
Später waren wir beim Chef von Boumdoudoum. Er musste uns offiziell die Erlaubnis geben, dass wir in seinem Dorf arbeiten dürfen. Wir haben ihn auf dem Hof seiner Concession besucht und uns alle in einen Kreis um ihn, die Lehrer und Hamadou versammelt. Wir haben dem Chef einen Kalender der Boumdoudoum-AG für 2010, einen Button von Burkina und Deutschland und Marzipan mitgebracht. Das Marzipan hat er dann auch gleich probiert, obwohl er es noch nie vorher gegessen hatte.
Wir haben einen schönen zweiten Tag in Boumdoudoum verbracht.

Powered by CMSimple_XH | (X)html | css | Login

 

21. Oktober: Ein ganz besonderer Kracher: Pimpy Panda macht Station in Oldenburg. Unterstützungskonzert für BOUMDOUDOUM

21.Oktober 2017: 20.00h, Neues Gymnasium Oldenburg Pimpy Panda

 

 

 

Online Einkauf

Wenn Online einkaufen 

dann bitte

Boumdoudoum unterstützen

 Die Boumdoudoum-AG auf 

 

Kontakt 
Patenschaften Mitgliedschaft Spenden