Sie sind hier: Startseite > Reisen > 2009: Die zweite Schülerreise > Bericht > 6.10.09

6.10.09

Heute haben wir als erstes die Stoffe, die wir in Ouagadougou auf dem Markt gekauft hatten, zum Schneider Charles, gebracht, um daraus Kleider, Taschen, Kostüme oder Ähnliches schneidern zu lassen. Bis alle ihre Bestellungen aufgegeben hatten, verging sehr viel Zeit, daher fuhren wir etwas verspätet nach Boumdoudoum.
Genau zur Mittagszeit kamen wir in Boumdoudoum an. Mit den Lehrern haben wir ein bisschen Volleyball gespielt, damit sie die Volleybälle in Zukunft auch nutzen können. Mit den Kindern spielten wir auch Volleyball auf dem Feld, welches wir zuvor aufgeräumt hatten. Jedoch war es für ein richtiges Volleyballspiel einfach viel zu heiß, da die Sonne genau auf uns hinunter schien. Währenddessen haben die anderen begonnen, den Klassenraum zu streichen und wurden dabei von ein paar Jungen unterstützt. Nach der Arbeit haben wir dann eine kleine Pause gemacht und etwas gegessen. Danach wurden noch mal die Pinsel geschwungen. Ida, Ann- Katrin und Sophia haben in der Zeit mit den Kindern Mandalas gemalt. Es kamen immer mehr und mehr Kinder dazu, bis wir so viele Mandalas hatten, dass daraus eine Girlande gebastelt werden konnte. Diese haben wir aufgehängt und dann ging es auch wieder zurück nach Koupéla.
Nach einem alltäglichen Abendessen im Restaurant ging auch der sechste Tag in Afrika schon wieder zu Ende

Powered by CMSimple_XH | (X)html | css | Login

 

21. Oktober: Ein ganz besonderer Kracher: Pimpy Panda macht Station in Oldenburg. Unterstützungskonzert für BOUMDOUDOUM

21.Oktober 2017: 20.00h, Neues Gymnasium Oldenburg Pimpy Panda

 

 

 

Online Einkauf

Wenn Online einkaufen 

dann bitte

Boumdoudoum unterstützen

 Die Boumdoudoum-AG auf 

 

Kontakt 
Patenschaften Mitgliedschaft Spenden