Sie sind hier: Startseite > Reisen > 2012: Die dritte Schülerreise > Tagebuch > 26.10.2012

26.10.2012

Heute durften wir ausnahmsweise bis acht Uhr schlafen, weil wir keine größere Fahrt geplant hatten. Da ich es aber leider irgendwie immer schaffe, zum falschen Zeitpunkt aufzuwachen, war ich bereits um sechs Uhr wach. Weil ich Wienke nicht großartig stören wollte, nahm ich mir meine Kamera und ging mich umgucken, fotografierte ein wenig und begutachtete die vielen Menschen und Tiere.

Als wir dann gegen acht Uhr gemeinsam frühstückten, -Baguette mit Mangomarmelade- erfuhren wir von Frau Zimmer, dass das Tagesprogramm geändert sei. Eigentlich waren wir bei einer großen Familie aus Boumdoudoum zum Zuckerfest (das Fest des Fastenbrechens am Ende des Ramadan) eingeladen, aber das fiel für uns leider aus. Frau Zimmer, Frau Sandstede und Frau Schmidt hatten in Boumdoudoum einiges zu erledigen. Zum Beispiel sollten Kleidungsstücke an die Schüler verteilt werden. Wir anderen beschlossen, einfach mal nichts zu tun. Das heißt, die gesamte Gruppe saß auf dem kühlen Boden, aß oder trank etwas, spielte UNO oder hörte Musik. Irgendwann war einigen Leuten langweilig, sie gingen kurzerhand spazieren. Irgendwie haben wir so den ganzen Tag verbracht, abends sind wir noch in unser Stamm-Restaurant Essen gegangen
(Finja/Jesper)

Weiter

Powered by CMSimple_XH | (X)html | css | Login

 

Online Einkauf

Wenn Online einkaufen 

dann bitte

Boumdoudoum unterstützen

 Die Boumdoudoum-AG auf 

 

Kontakt 
Patenschaften Mitgliedschaft Spenden