Sie sind hier: Startseite > Reisen > 2012: Die dritte Schülerreise > Tagebuch > 30.10.2012

30.10.2012

Heute Morgen waren wir, nachdem wir zum Frühstück Baguette mit Mangomarmelade kreischender Smiley gegessen hatten, alle bis auf Frau Sandstede, die sofort nach Boumdoudoum fuhr, um im Multifunktionsbau aufzuräumen und zu organisieren, auf dem Markt von Koupéla. Es gab so viele neue Dinge dort, wie man sie so nicht aus Deutschland kennt: Kunterbunte Gewürze, außergewöhnlich gemusterte Stoffe, glitzernder üppiger Schmuck, duftende Seife, typisch afrikanische Kleidung, frisches Fleisch und vieles mehr. Und eine riesige Menschenmenge.
Geschockt und irgendwie überfordert, grüßt man Menschen, macht Bild eines kleinen Mädchens auf dem MarktFotos mit kleinen Kindern und steht im Weg. Man tritt in Pfützen und wird immer weiter nach vorn gedrückt, obwohl man noch viel mehr sehen möchte. Im Hintergrund hört man rufende Händler, lachende Menschen, Autolärm und afrikanische Musik. Dazu kommen die vielen neuen Gerüche der Gewürze und des Fleisches. So etwas derart Faszinierendes habe ich noch nie gesehen, so viel kommt zusammen, man ist völlig überrumpelt.
Nach dem Markt sind wir dann auch nach Boumdoudoum gefahren, wo wir unsere Projekte weitergeführt und Spiele gespielt haben. Danach sind wir ins Dorf gegangen, weil wir Schüler uns das gewünscht hatten und weil Wienke und ich noch ein Interview zu verschiedenen landwirtschaftlichen Anbaumethoden machen wollten. Die verschiedenen Höfe (Concession), in denen jeweils eine Großfamilie wohnt, sind sehr interessant. Wir haben so einiges über ihre Häuser und ihre Lebensweise erfahren.

Die auseinandergebrochene Zisterne hat nur wenig Wasser

Währenddessen war Frau Sandstede auch das Gebäude weist erhebliche Mängel aufim Viertel von Balmin. Dort hatte es erhebliche Probleme beim Bau der Zisterne gegeben, die in der Bauphase auseinander gebrochen war. Aber auch beim Bau des Gebäudes waren deutliche Mängel aufgetreten. Es gab also erheblichen Gesprächsbedarf.
(Finja/Sandstede)

Weiter

Powered by CMSimple_XH | (X)html | css | Login

 

21. Oktober: Ein ganz besonderer Kracher: Pimpy Panda macht Station in Oldenburg. Unterstützungskonzert für BOUMDOUDOUM

21.Oktober 2017: 20.00h, Neues Gymnasium Oldenburg Pimpy Panda

 

 

 

Online Einkauf

Wenn Online einkaufen 

dann bitte

Boumdoudoum unterstützen

 Die Boumdoudoum-AG auf 

 

Kontakt 
Patenschaften Mitgliedschaft Spenden