Sie sind hier: Startseite > Reisen > 2009: Die zweite Schülerreise > Bericht > 4.10.09

4.10.09

Auf nach Boumdoudoum! Heute fuhren einige zum ersten Mal dorthin, aber alle waren sehr gespannt, wie es dort aussehen würde und wie sich alles entwickelt hatte. Die Fahrt von unserer Unterkunft nach Boumdoudoum war hügelig, steinig, laut, aber lustig!
Dort angekommen, haben wir zunächst den Lehrern „Hallo“ gesagt. Die Kinder haben anfangs nur schüchtern zu uns geschaut und etwas Abstand gehalten. Nach und nach haben sie sich aber an uns herangetastet. Eine Gruppe von einigen Mädchen hat uns, mit dunkelblauen „Pagnes“ angezogen und mit Taschentüchern in der Hand, ein Begrüßungslied vorgesungen. Das war wirklich schön! Währenddessen hat uns eine der Frauen des Dorfchefs einen Begrüßungstrank in einer Kalebasse gereicht, aus dem wir alle einen Schluck getrunken haben. Anschließend haben wir uns hingesetzt, etwas geredet und sollten dann auch etwas vorsingen. Leider etwas unvorbereitet, sangen wir „Lemontree“ und „36Grad“.
Der erste Tag in Boumdoudoum war in erster Linie ein Begrüßungs- und Eingewöhnungstag. Wir haben uns alles angeguckt: die Klassenräume, den Brunnen, das Mehrzweckhaus und den Fußballplatz. Dann wurde überlegt, wie wir weiter fortfahren wollten und was in den nächsten Tagen alles gemacht werden sollte. Zwischendurch wussten wir an diesem ersten Tag nicht so recht, was wir machen sollten und saßen viel auf den Bänken und haben mit einigen Kindern geredet. Aber das sollte sich in den nächsten Tagen ändern, schließlich hatten wir viel zu tun. Später kamen die Busse und wir fuhren wieder zurück zur Mission.

 

Powered by CMSimple_XH | (X)html | css | Login

 

Online Einkauf

Wenn Online einkaufen 

dann bitte

Boumdoudoum unterstützen

 Die Boumdoudoum-AG auf 

 

Kontakt 
Patenschaften Mitgliedschaft Spenden